Oglio-Gebiet, Abgrenzung und Flusssystem

Der 280 km lange Oglio entspringt in der Lombardei am Corno dei Tre Signori (Grenzberg zur Region Trentino-Alto Adige) im Ortlermassiv der Rätischen Alpen. In Südwestrichtung fließend erreicht er nach fast 100 km den am Alpenrand liegenden Lago d`Iseo, verlässt diesen am Südwestende und tritt in die Poebene ein, dreht in Südostrichtung und mündet bei Borgoforte in den Po.

Luigi Chiesa, CC BY-SA 3.0

Sein 6.649 km² großes Einzugsgebiet erstreckt sich über Teilgebiete der Rätischen Alpen, der Bergamasker Alpen, der Gardaseeberge und der Poebene und umfasst Teilgebiete der Lombardei und der Autonomen Region Trentino-Südtirol.

von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Oglio bis
Poebene bei Borgoforte
Die rechte Einzugsgebietsgrenze des Oglio beginnt am lombardischen Nordufer des Po westlich von Borgoforte und verläuft als nur theoretische Trennlinie in Nordwestrichtung zwischen den Flussläufen des Po und des Oglio durch die Poebene, wird östlich der Stadt Cremona von der Autostrada A 21 (Brescia-Torino) gequert und erreicht kurz danach das Einzugsgebiet der Adda. Als Oglio/Adda-Wasserscheide dreht sie in Nordrichtung und verläuft innerhalb eines sich auf 10 km verengenden Korridors zwischen dem Adda-Zufluss Serio im Westen und dem Flusslauf des Oglio im Osten, wird von der kurz BreBeMi (Brescia-Bergamo-Milano) genannten Autostrada A 35 bei der Ortschaft Antegnate gequert und steigt östlich von Bergamo zu den Bergamasker Alpen an, passiert in diesen (siehe Ausführungen im Vorkapitel Adda-Gebiet) die Übergänge Colle del Gallo, Bianzano und Altopiano di Clusone, geht am Passo dell`Aprica in die Rätischen Alpen über, verläuft über Passo di Trivigno, Passo di Guspessa, Passo del Mortirolo und Passo di Gávia, nach dem sie die Oglio-Quellen nördlich passiert und von der rechten zur linken Oglio-Einzugsgebietsgrenze wird und das auf der Regionsgrenze Lombardia/Trentino-Alto Adige gelegene Corno dei Tre Signori (3.360 m, im Bild unten die Ostansicht) erreicht, auf dem jenseits des Ogliogebietes das Einzugsgebiet der Adda (und damit auch des Po) endet und jenes der Etsch beginnt. Die Po(Oglio)/Etsch-Wasserscheide folgt der Regionsgrenze und verläuft in Südostrihtung zur Punta di Ercavallo (3.011 m) und weiter in Südrichtung über Punta di Montozzo (2.862 m), Punta d`Albiolo (2.969 m) und Cima Casaiole (2.783 m) zum Monte Tonale Occidentale (2.694 m), von dem sie über die Cima di Cadi (2.605 m) zum Passo del Tonale abfällt. Passo del Tonale
Svíčková, CC BY-SA 3.0