Passo di Cimabanche (Gemärk)

1.530 m, Dolomiti, Etsch/Piave

Dieser Dolomitenpass ist die niedrigste Verbindung zwischen dem Val Pustera und dem Cadore. Der Scheitelpunkt des im Deutschen Im Gemärk oder Gemärkpass, (ladinisch: Sorabances) genannten Übergangs liegt in der Provinz Belluno etwa 1 km von der Provinz- und Regionsgrenze zwischen der Provinz Belluno (Region Veneto) und der Provincia Autonoma di Bolzano-Alto Adige (dt: Autonome Provinz Bozen-Südtirol; lad: Provinzia Autonóma de Balsan/Bulsan-Südtirol) entfernt. Diese Regionsgrenze ist dabei identisch mit der regionalen Sprachgrenze zwischen der italienischen Sprache und der deutschen Sprache, weswegen die deutsche Bezeichnung Im Gemärk lediglich inoffiziell ist, weil die Passhöhe bereits jenseits der Sprachgrenze liegt. Über den vergleichsweise flachen Pass führt seit 1829 eine befahrbare Straße (Straße übers Gemärk). Die heutige Strada Statale 51 di Alemagna (SS 51) verbindet Toblach und das Höhlensteintal im Norden mit dem bekannten Wintersportort Cortina d`Ampezzo, in dem die Olympischen Winterspiele 1956 stattfanden, und dem Ampezzaner Tal im Süden. Zwischen dem Ersten Weltkrieg und dem 13. März 1962 verlief parallel zur SS 51 die Dolomitenbahn über den Passo Cimabanche. Die oberirdische Trassierung einer Eisenbahnstrecke über einen Hochgebirgspass stellt dabei eine Besonderheit dar, denn andernorts wurden dazu in der Regel Scheiteltunnel errichtet. Nach der Stilllegung der Bahn wurde ihre Trasse zum Radwanderweg Langer Weg der Dolomiten umgebaut. Das Stationsgebäude an der Passhöhe blieb erhalten (im Bild unten).

MaiDireLollo, CC BY-SA 3.0
Wasserscheide  Etsch Piave
Abflüsse  Seelandbach – Dürrensee – Rienz – Eisack – Etsch Rufreddo – Boite – Piave
Mündung  Adriatisches Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Etsch bis
Passo di Cimabanche In Nordostrichtung über die Croda Rossa (dt: Hohe Geisel, 3.146 m) dreht die Etsch/Piave-Wasserscheide am Croda del Becco (dt: Seekofel, 2.810 m) in Südrichtung und verläuft über den Col Becchei (dt: Pareispitze, 2.794 m), den Passo di Limo (dt: Limojoch, 2.172 m, Fahrweg für KFZ gesperrt) und den Monte Cavallo (2.912 m) zum Passo di Valparola (dt: Valparolajoch). Passo di Valparola