Passo della Motta Rossa

578 m, Prealpi Luganesi, Ticino/Olona

Parallel westlich zum Valle Ganna liegt das Val di Rasa, dessen Kulminationspunkt der Motta Rossa Pass ist. Eine Regionalstraße folgt von Varese der Olona in Nordrichtung aufwärts in ihr Quellgebiet im Herzen des Parco Regionale Campo dei Fiori, passiert nach dem Vorort Rasa di Varese (im Bild unten die Olona bei Rasa) die Passhöhe und erreicht nach 9 km den noch im Naturschutzgebiet am Laghetto di Brinzio (510 m) gelegenen gleichnamigen Ort.

Davide34, GNU Free Documentation License, Version 1.2
Wasserscheide  Ticino – Po Olona – Po
Abflüsse  Buragona – Laghetto di Brinzio – Rio Brivola – Rancina – Margorabbia – Tresa – Lago Maggiore – Ticino – Po Olona – Po
Mündung  Adriatisches Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Ticino bis
Passo della Motta Rossa Die Ticino/Olona-Wasserscheide steigt nochmals zum Monte Legnone an (868 m), dreht über den Passo Varro (760 m) in Südrichtung zum Monte Pizella (940 m) und fällt nach dem Sacro Monte di Varese (800 m, im Bild unten der Blick von dort auf Varese) das Naturschutzgebiet wieder verlassend und von mehreren Straßen an namenlosen Übergängen gequert ins Stadtgebiet von Varese ab. Varese
Richard Mayer, CC BY-SA 3.0