Passo di Éores (Kofeljoch)

1.863 m, Dolomiti, Etsch(Eisack-Rienz/Afersbach)gebiet

Das Kofeljoch (auch Halsl genannt) verbindet das Eisacktal bei Klausen mit dem obersten Abschnitt des vom Lasankenbach durchflossenen Lüsentales, durch welches man über die Ortschaft Lüsen, dem Hauptort des gleichnamigen Tales, wieder ins Eisacktal zurückkehren kann. Die Westauffahrt von Klausen führt durch das Klausen- bzw. Villnößtal. Eine weitere Auffahrtsmöglichkeit besteht nördlich von Klausen über Afers durch das Afersbachtal. Die beiden Straßen treffen sich westlich der Scheitelhöhe des Passes. Östlich der Scheitelhöhe zweigt noch in Kammnähe von der ins Lüsental hinunter führenden Straße in Ostrichtung eine über das Würzjoch nach Sankt Martin in Thurn ins Gadertal führende Straße ab. Der von der Ostseite des Kofeljochs abfließende Lüsen- bzw. Lasankenbach mündet in die Rienz vor deren Einmündung in den Eisack. Die von der Westseite abfließenden Gewässer Villnößer Bach und Afersbach erreichen direkt den Etschzubringer Eisack bei Klausen (im Bild unten).

Axel Mauruszat, CC0