Forcella di Monte Rest

1.052 m, Alpi Carniche, Livenza/Tagliamento

Von der am Tagliamento gelegenen Ortschaft Caprizi führt die von der nördlich gelegenen Forcella di Priuso aus Ampezzo kommende SS 552 in Südrichtung über diesen auch Pas di Mont di Rest genannten Übergang nach Tramonti di Sopra (402 m) ins von der Meduna durchflossene Val Tramontina und weiter in die Oberitalienische Tiefebene nach Maniago. Die wenig befahrene, aber gut ausgebaute Straße erfordert vor allem in den Kehrentunneln (siehe Bild unten) erhöhte Aufmerksamkeit.

© aukadia.net/Matthew Sidford

Die Südrampe führt in zahlreichen Kurven und Kehren gleichmäßig absteigend hinunter in die Venezianische Tiefebene. Südlich von Tramonti besteht die Möglichkeit, in Ostrichtung über die Ortschaft Campone und die Sella di Sualdin wieder ins Tagliamentotal zurückzukehren.

Wasserscheide  Livenza Tagliamento
Abflüsse  Rio Pecol – Vielia – Meduna – Livenza Rio Ruvisons – Tagliamento
Mündung  Adriatisches Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Livenza bis
Forcella di Monte Rest Nach Überwindung des Monte Rest (1.782 m) dreht die Livenza/Tagliamento-Wasserscheide südlich des Monte Auda (1.700 m) an der Forca Sopareit (1.411 m) in Südrichtung, verläuft über Monte Valcalda (1.908 m), Monte Teglara (1.886 m), Cuesta Spioleit (1.687 m), Spicher di Tul (1.220 m), Monte Ciuf (1.036 m) und Zuc di Santins (1.310 m) zum Monte Taiet (1.369 m), von wo sie zur Sella di Sualdin abfällt. Sella di Sualdin