Strada Panoramica del Monte Baldo

1.617 m, Prealpi Bresciane e Gardesane, Etschgebiet

Eine nicht immer 2-spurig ausgebaute, jedoch durchgehend asphaltierte knapp 60 km lange Panoramastraße verläuft in ostseitiger Kammnähe des Monte Baldo-Bergstockes von Mori bis Caprino Veronese. Die Straße zweigt in Mori von der Ostauffahrt zum Giovannipass in Südrichtung ab, passiert die knapp nördlich der Scheitelhöhe des Passo di San Valentino gelegene Ortschaft San Valentino und erreicht an der Bocca del Creer (auch Passo Canaletta, 1.617 m), auf der das Rifugio Graziani steht (im Bild unten), den höchsten Punkt ihres Verlaufes. Von dort zweigt eine Schotterpiste zum Nordgipfel Monte Altissimo Nago (2.078 m) ab.

© genussradler.blogspot.com/Kurt

Weiter in Südrichtung über den Aussichtspunkt Bocca di Navene (1.425 m) passiert die Straße östlich die Cima Valdritta (2.218 m, höchster Gipfel des Monte Baldo), tritt nach Venezien über und erreicht die Ortschaft Ferrara di Monte Baldo (856 m, kleinste Gemeinde Veneziens), nach der sie über den Wallfahrtsort Madonna della Corona in Spiazzi (773 m), dessen Felsenkirche 600 Höhenmeter über dem Etschtal liegt (siehe Bilder unten), ins Tal des Torrente Tasso in die an der Ostauffahrt zum Passo di Lumini gelegene Ortschaft Caprino Veronese hinunter führt.

© thousandwonders.net
Frisia Orientalis, CC BY-SA 3.0