Alpi della Zillertal (Zillertaler Alpen, Ostalpen)

Die Zillertaler Alpen liegen in der Provinz Bozen der Region Trentino-Alto Adige (Italien) und in den österreichischen Bundesländern Tirol und Salzburg (nordöstlichster Teil). Sie werden zwischen Brenner und Birnlücke vom Alpenhauptkamm durchlaufen.

Geiserich77, CC BY 3.0

Der in diesem Abschnitt in der Alpenhauptkammkette liegende Hochfeiler (3.509 m, im Bild unten) ist deren höchster Gipfel und Grenzberg zwischen Nord- und Südtirol.

© fluchtwand.de

Die inneritalienische Grenze des Gebietes der Zillertaler Alpen beginnt an der Birnlücke (Saumpfadpass zwischen Salzburg und Südtirol) als Ostgrenze des Gebietes zu den Hohen Tauern und folgt dem Fusslauf der Ahrn in Südrichtung abwärts über Taufers (im Bild unten das Schloss Taufers) bis zu deren Einmündung in die im Oberlauf die Hohen Tauern von den Dolomiten trennende Rienz im Pustertal bei bei Brunneck.

© sentres.com/Athesia Verlagsanstalt

Die Südgrenze zu den Dolomiten folgt in Westrichtung dem Flusslauf der Rienz durchs Pustertal (im Bild unten bei Kiens) abwärts bis zu ihrer Einmündung in den dort die Zillertaler Alpen von den Sarntaler Alpen trennenden Eisack bei Brixen.

Mdiet, CC0

Der Flusslauf des Eisack aufwärts durch das Obere Wipptal bis zur Staatsgrene am Brenner bildet die Westgrenze der Zillertaler Alpen, und zwar zwischen Brixen und Sterzing zu den Sarntaler Alpen und nördlich von Sterzing zu den Stubaier Alpen.

Die Staatsgrenze zu Österreich zwischen Brenner und Birnlücke (siehe Grenzverlaufsbeschreibung im Kapitel Abgrenzung des italienischen Alpengebietes dieses 2. Bandes) bildet die Nordgrenze des innerhalb Italiens gelegenen Gebietsteiles der Zillertaler Alpen.

Der gesamte (auch über österreichisches Staatsgebiet führende) Grenzverlauf dieser Gebirgsgruppe ist dem Unterkapitel ZILLERTALER – und Tuxer Alpen, Karwendel und Rofan des 1. Bandes (Der Alpenhauptkamm) entnehmbar.