Passo Manghen

2.042 m, Dolomiti di Fiemme, Etsch/Brenta

Der Manghenpass liegt im Trentino. Er ist der einzig autobefahrbare Übergang zwischen dem Fleimstal und dem Valsugana. Die Passstraße ist vom nördlichen Ausgangsort Molina (850 m) bis zum südlichen Basisort Castelnuovo (361 m) 40 km lang. Die Steigungsraten erreichen 16 %. Die Nordrampe hat 13, die Südrampe 10 Kehren. Für LKW und Busse besteht Fahrverbot.

© alpenbiker.eu
Wasserscheide  Etsch Brenta
Abflüsse  Rio Paganini – Rivo di Cadino – Avisio – Etsch Torrente Maso – Brenta
Mündung  Adriatisches Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Etsch bis
Passo Manghen Vorerst in Westrichtung dreht die Etsch/Brenta-Wasserscheide am Monte Croce (2.490 m) in Südwestrichtung und fällt nach Überschreitung der Cimma di Sette Selle (2.396 m) und des Monte Fravort (2.347 m) zur Talwasserscheide von Pergine ins Valsugana ab. Pergine-Valsugana