Passo delle Erbe (Würzjoch)

2.003 m, Dolomiti, Etsch(Rienz-Gadera/Lüsenbach)gebiet

Das Würzjoch (lad: Jü de Börz) verbindet die im Gadertal gelegene Ortschaft Sankt Martin in Thurn (1.135 m) mit dem obersten Abschnitt des Lüsentales. Die Passhöhe ist ein beliebter Ausgangspunkt für die Besteigung des 2.875 m hohe Peitlerkofels (im Bild unten).

myself, CC BY-SA 3.0

Von der Scheitelhöhe gelangt man entweder über die durchs Lüsental entlang des Lasankenbaches (auch Lüsenbach; it: Rio Lusan) über die Ortschaft Lüsen (972 m) führende Staße nach Brixen ins Eisacktal, wo auch der Lasankenbach die Rienz unmittelbar vor deren Einmündung in den Eisack erreicht, oder man fährt weiter in Westrichtung nochmals 80 Höhenmeter bergauf zum Passo di Éores und fährt von dort durch das Villnößtal hinunter und erreicht über die Ortschaft Villnöß (1.132 m) das Eisacktal bei Klausen (it: Chiusa, 512 m).

Die Straße ist an einigen Stellen zwar recht eng, dennoch aber gut ausgebaut. Das Verkehrsaufkommen ist gemessen an anderen, wichtigeren Alpenpässen niedrig. Im Winter ist das Würzjoch geschlossen, aber von der Brixner bzw. Villnößer Seite aus erreichbar. In dieser Zeit führt auch eine Skilanglaufloipe auf das Würzjoch. Der ins Gadertal abfließende Rio di Moi erreicht über den Rio Antermora Aonesia und den Torrente Gadera die Rienz.