Passo Santa Maria Maggiore

836 m, Alpi Lepontine, Ticino(Maggia/Toce)gebiet

Der im Gemeindegebiet von Santa Maria Maggiore (im Bild unten das Zentrum des Hauptortes) gelegene Scheitelpunkt dieses Übergangs ist Kulminationspunkt des Valle Vigezzo, das von der im Val Toce gelegenen Kleinstadt Domodossola im Westen bis zum Grenzort Camedo im Osten reicht und sich in Ostrichtung auf Schweizer Staatsgebiet als Centovalli bis Locarno erstreckt.

Alessandro Vecchi, CC BY-SA 3.0

Nördlich der Scheitelhöhe entspringen zwei Bäche, die beide Melezzo heißen und in entgegengesetzter Richtung abfließen. Der in Ostrichtung abfließende Melezzo Orientale durchfließt den östlichen Teil des Valle Vigezzo, überschreitet die Grenze zur Schweiz und durchfließt anschließend das Centovalli, nach dem er als Melezza in die Maggia einmündet, die ihrerseits durch Einmündung in den Lago Maggiore bei Locarno den Ticino erreicht. Der in Westrichtung abfließende Melezzo occidentale erreicht nach 13 km den Toce, der seinerseits ebenfalls durch Einmündung in den Lago Maggiore (bei Verbano) ein Ticinozufluss ist. Auch die Bahn (Verbindung zwischen Simplon- und Gotthardstrecke, im Bild unten) überwindet diesen Übergang. Von der an der Ostauffahrt gelegenen Ortschaft Malesco führt in Südostrichtung über den Passo Finero ebenfalls eine Straßenverbindung zum Lago Maggiore.

© ossolaland.com