Goletto di Gadino

1.938 m, Alpi Retiche, Oglio(Chiese-Cáffaro)gebiet

Die vom Idrosee ins Valcamonica führende SS 669 führt, – nachdem sie das Val di Cáffaro verlassen und über den Goletto Gaver den Oberlauf des Torrente Sanguinera erreicht hat -, von dort auf diesen Übergang, der den höchsten Punkt der Route ins Valcamonica bildet. Die Westabfahrt (im Bild unten) führt nur durch eine kleine, von einem Quellbach des Sanguiera durchflossene Senke, und es wird kaum 1,5 km nach der Scheitelhöhe des Goletto di Cadino der bereits beschriebene, die Wasserscheide zwischen Oglio und Chiese bildende Passo di Croce Domini (1.892 m), von dem in Südrichtung die ebenfalls bereits erwähnte und beschriebene Tre-Valli-Höhenstraße abzweigt, erreicht.

© tour-magazin.de/Matthias Rotter