Matjaševci-Zollhütte

369 m, Goričko, Mur/Raab (Alpenhauptwasserscheide)

Vom Winzerdorf Matjaševci führt über diesen Grenzübergang eine Straßenverbindung in die südburgenländische Ortschaft Tauka. Die kaum ausgeschilderte Straße zweigt von der durch Matjaševci führenden Durchzugsstraße im Ortsgebiet ab und führt durch Obstgärten zur Anhöhe des Grenzsattels (im Bild unten), auf dem ein kleines verlassenes Gebäude steht, das einst als Zollhaus diente. Auf österreichischer Seite verläuft die Straße weiter als asphaltierter Forstweg in die Ortschaft Tauka (slow: Toka) hinunter. Die Straße ist für KFZ über 9 Tonnen gesperrt.

David Bauer, CC BY-SA 3.0
Wasserscheide  Mur (Innerer Alpenbogen) Raab (Äußerer Alpenbogen)
Abflüsse  Lukaj – Ledava – Mur – Drau – Donau Gatterbach – Doiberbach – Raab – Mosoni Duna – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Mur in Slowenien bis
Matjaševci-Zollhütte Ab dem Dreiländereck folgt die Mur/Raab-Wasserscheide in Ostrichtung dem Staatsgrenzenverlauf zwischen Ungarn und Slowenien entlang des dort Őrség genannten Hauptkammes des Oststeirischen Hügellandes über die Anhöhen von Srebrni breg. Srebrni breg