Šmarje-Sap

348 m, Kras, Save(Ljubljanica/Krka)gebiet

Die 13 km südöstlich von Ljubljana gelegene Kleinstadt Šmarje-Sap (dt: Sankt Marein, im Bild unten) liegt auf einer das Laibacher Moor östlich begrenzenden und dieses vom Becken von Grosuplje trennenden Hochfläche. Mehrere Straßen, die in etwa der dort fließend verlaufenden Alpengebietsgrenze folgende Autobahn A 2/E 70 und die Bahnlinie Ljubljana-Novo Mesto überwinden diese Anhöhe.

Zanp at Slovenian Wikipedia, CC0

Die von der Nordwestauffahrt abfließenden Moorbäche (Rebrski potok, Škofeljščica) erreichen über Ižica und Ljubljanica die Save. Der an der Südostabfahrt entspringende und ins Becken von Grosuplje abfließende Bičje vereinigt sich mit der Grosupleljščica, versickert südlich der Stadt Grosuplje im Radensko polje in den Karstuntergrund und speist vermutlich einige östlich gelegenen Quellbäche des direkten Savezuflusses Krka.

Die genannten Verkehrswege verlassen über Polica (464 m) das Becken von Grosuplje und erreichen die mittelalterliche Stadt Višnja Gora (dt: Weichselburg, 308 m, im Bild unten), die zur Gemeinde Ivančna Gorica gehört und am Oberlauf des linken Krka-Zuflusses Višnjica legt.

© Panoramio