Wildsteig

882 m, Ammergauer Alpen, Donau(Lech/Isar)gebiet

Dieser Übergang ist die südlichste Straßenverbindung zwischen Lech- und Isargebiet innerhalb Bayerns und liegt an den Nordabhängen der Trauchberge, der nördlichsten Untergruppe der Ammergauer Alpen. Im südlichen Gemeindegebiet von Wildsteig entspringt der rechte Lechzufluss Illach und passiert im Oberlauf in Nordrichtung fließend den über dem rechten Ufer am Scheitelpunkt dieses Übergangs gelegenen Gemeindehauptort (im Bild unten).

© koenigscard.com

Die von Westen aus Steingaden über den Ilberger Wald und diesen Übergang ins Ammertal führende Steingadener Straße St 2059 quert die Illach, durchläuft das Ortsgebiet von Wildsteig, passiert nach dem östlichen Ortsausgang den Schwaigsee, dessen Abfluss zur Ammer hinabstürzt, und mündet am Westufer der Ammerschlucht in die das Ammertal durchlaufende höherrangige B 23, die kurz danach über die die Ammerschlucht überquerende 76 m hohe und 130 m lange Echelsbacher Brücke (im Bild unten) vom linken zum rechten Ammerufer wechselt und dort die am Eingang der Ammerschlucht gelegene Ortschaft Echelsbach erreicht.

HaTe, CC BY 3.0
Wasserscheide  Lech Isar
Abflüsse  Illach – Lech – Donau Schwaigsee – Schwaigbach – Ammer – Ammersee – Amper – Isar – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Lech in Deutschland bis
Wildsteig Die Lech/Isar-Wasserscheide verläuft weiter in grundsätzlicher Südrichtung und zur Staatsgrenze zu Österreich ansteigend über den Eckberg (962 m), die Hohe Bleick (1.638 m), den Nickelskopf (1.364 m), den Jaufen (1.624 m), den Feigenkopf (1.866 m) und den Vorderscheinberg (1.827 m, im Bild unten) bis zum Weitalpspitz (1.870 m), von dem sie über die Weitalm (1.694 m) und das Vordereck zwischen dem Fischbach (Quellbach des Isar-Zuflusses Linder) im Osten und dem Mittereckgraben im Westen zum Ammersattel abfällt, kurz vor dessen Scheitelpunkt Deutschland verlässt und nach Österreich (Bundesland Tirol) übertritt. Ammersattel
© schoener-reisen.at/claus-juergen