Sofijini izvori

320 m, Fruška Gora, Save/Kopywka

Von der entlang der Donau verlaufenden Hauptverkehrsstraße Nr. 107 zweigt bei Koruška, wo der Bach Корушка in die Donau mündet, eine Nebenstraße (123) in Südrichtung ab, die das Tal der Luka und des Medviš aufwärts durch die Ortschaft Sviloš (im Bild unten) diesen Übergang erreicht und weiter über Lezimir nach Sremska Mitrovica an die Save führt.

© mapio.net/zoran sremski
Wasserscheide  Save Lišvar
Abflüsse  Potoka Iliasch – Potoka Remeta – diverse Kanäle – Save – Donau Potoka Medviš –  Potoka Luke – Potoka Kopywka – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der linken Einzugsgebietsgrenze der Save in Serbien bis
Sofijini izvorii Weiter in Ostrichtung steigt die Save/Donau-Wasserscheide über Benaz (451 m), Leschenka (455 m) und Lipow Čot (479 m) entlang des Hauptkammes der Fruška Gora zu deren höchsten Punkt Crveni Čot an, über dessen Ostschulter der Kamm von einer Nebenstraße gequert wird. Crveni Čot