Zavodnje-Slemepass

1.084 m, Karavanke, Drau/Save

Die Landesstraße Nr. 425 verlässt bei Črna na Koroškem (574 m) das Mezatal in Südostrichtung, folgt dem Jaworski potok aufwärts und überwindet nach 12 km diese Passhöhe, kurz nach der sie das Bergdorf Šentvid pri Zavodnju (988 m) passiert und nach 20 km die am gleichnamigen künstlichen See (Velenjsko jezero, 366 m, im Bild unten) gelegene Industriestadt Velenje erreicht, die im von der Paka durchflossenen Talkessel Šaleška dolina liegt.

© kraji.eu
Wasserscheide  Drau Save
Abflüsse  Jaworski potok – Meza – Drau – Donau Becovnica – Velunja – Paka – Savinja – Save – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Drau in Slowenien bis
Zavodnje-Slemepass Südlich des Zavodnje-Slemepasses dreht die Drau/Save-Wasserscheide am Tolsti vrh (1.185 m) wieder in Westrichtung und folgt dem 15 km langen Smrekovec Gebirgszug, der das südlich gelegene Šalektal genannte obere Savinjatal von den nördlich gelegenen Tälern der Mezica und der Bistra trennt. Über den Gipfel (1.577 m, im Bild unten) verläuft die Wasserscheide weiter über Krnes (1.613 m), Komen (1.684 m) und Veliki Travnik (1.637 m) bis zum Westende des Smrekovec am Bela peč (1.421 m), wo dieser auf der Alm Vodole in den langgezogenen Bergrücken Raduha übergeht. Die Drau/Save-Wasserscheide erreicht jedoch nicht dessen höchste Erhebung (Velika Raduha, 2.062 m), da sie vorher in Nordwestrichtung den Hauptkamm verlässt und über den Greben (1.549 m) zur Passhöhe Spodnje Sleme pri Podolševa abfällt. Spodnje Sleme pri Podolševa
© anagolob.blogspot.com