Boč

698 m, Cillier Bergland, Drau/Save

Der 979 m hohe Boč (dt: Wötsch) ist kein Pass im engeren Sinn, sondern vielmehr ein beliebter Aussichtsberg in der östlich von Celje gelegenen Bergkette des Cillier Berglandes. Er ist der höchste Gipfel dieser Gegend und wird auch Steirischer Triglav (Štajerski Triglav) genannt. Auf ihn führen sowohl von Poljčane im nördlichen Dravinjatal, als auch von Rogaška Slatina im südlichen Sotlatal Zufahrtsstraßen, die sich auf einem am Westabhang gelegenen Plateau, auf dem ein Kirchlein (Saint Miklavz) und die auf 698 m Seehöhe liegende Berghütte Dom na Boču liegen, treffen, und somit eine Überquerung des Berges mittels KFZ ermöglichen.

© picasaweb

Die Auffahrt bis zur Gipfelregion, auf der sich sowohl zivile, als auch militärische Senderanlagen befinden (siehe Bild oben), ist jedoch nicht gestattet.

Wasserscheide  Drau Save
Abflüsse  Bela – Dravinja – Drau – Donau Mestinjscica – Sotla – Save – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Drau in Slowenien bis
Boč Vom Boč fällt die Drau/Save-Wasserscheide in Westrichtung zum Pečica-Sattel ab. Pečica-Sattel