Buch am Buchrain

546 m, Bayerisches Alpenvorland, Donau(Isar/Inn)gebiet

Die Nebenstraße St 2332 führt im Landkreis Erding von der Marktgemeinde Isen in West-richtung über die zur Gemeinde Buch am Buchrain gehörende Ansiedlung Kaltenbach und über diesen Übergang in den 4,5 km von Isen entfernten Hauptort Buch am Buchrain (im Bild unten).

© Seeholzer Luftaufnahmen

Die Scheitelhöhe liegt 1 km östlich des Ortszentrums des Hauptortes, der am Hammerbach liegt. Zukünftig soll die umstrittene A 94 (München-Passau) die Wasserscheide zwischen Inn und Isar dort überqueren. Diese ist derzeit von München nur bis Forstinnig (10 km südwestlich von Buch am Buchrain) gebaut und es besteht bis Heldenstein eine 40 km lange Lücke, da es seit den 70er-Jahren des vorigen Jahrhunderts einen Trassenführungsstreit gibt.

Wasserscheide  Isar Inn
Abflüsse  Hammerbach – Strogen – Sempt Isar – Donau Kaltenbach – Isen – Inn – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Isar in Deutschland bis
Buch am Buchrain In Südostrichtung passiert die Isar/Inn-Wasserscheide östlich die bayerische Landeshauptstadt München, wird häufig von diversen Verkehrswegen an namenlosen Übergängen gequert, verläuft durch den Ebersberger Forst und danach durch mehrere kleinere Waldgebiete, dreht nach dem südöstlich von München gelegenen Bahnknotenpunkt Holzkirchen (691 m, im Bild unten), wo die Wasserscheide außer von diversen Bahntrassen und Straßenzügen auch von der Autobahn A 8 (Abschnitt Rosenheim-München) gequert wird, in Südrichtung und steigt, – das Alpenvorland verlassend -, im Tannholz-Wäldchen zu den Bayerischen Voralpen an und erreicht den Sattel von Waakirchen. Waakirchen
Flodur63, CC BY-SA 4.0