HOCHSCHWABGRUPPE, Ybbstaler Alpen und Oberösterreichische Voralpen

Die Hochschwabgruppe wird zwischen dem Präbichl und dem Steirischen Seeberg vom Alpenhauptkamm durchlaufen. Das Gebiet erstreckt sich sowohl auf Gebiete des Inneren-, als auch des Äußeren Alpenbogens. Diese Gebirgsgruppe liegt innerhalb Österreichs, und zwar zur Gänze im Bundesland Steiermark.

Geiserich77, CC BY 3.0

Die Nordgrenze zu den Ybbstaler Alpen (Beschreibung folgt unten) bildet der Flusslauf der Salza von ihrer Einmündung in die Enns bei Großreifling in Ostrichtung aufwärts bis zur Ortschaft Gußwerk, wo von Süden der die Grenze zu den östlich gelegenen Mürzsteger Alpen bildende Gollradbach in die Salza einmündet.

Die Ostgrenze zu den Mürzsteger Alpen verläuft ab Gußwerk in Südrichtung das Gollradbachtal aufwärts bis zum Steirischen Seeberg und danach südlich der Passhöhe die Täler des Seebachs, Stübmingbaches und Thörlbaches abwärts bis zur Einmündung des Thörlbaches in die Mürz in der Industriestadt Kapfenberg.

Die in Südwestrichtung fließende Mürz trennt sodann bis zu ihrer Einmündung in die Mur in der Stadt Bruck an der Mur auf einer Strecke von kaum 5 km die Hochschwabgruppe von den Fischbacher Alpen, die in obiger Karte mit anderen Gebirgsgruppen zum Randgebirge östlich der Mur zusammengefasst wurden.

Die Mur (aufwärts) bildet zwischen Bruck an der Mur und Leoben die Südgrenze der Hochschwabgruppe zu den Lavanttaler Alpen.

Im Südwesten grenzt die Hochschwabgruppe zwischen Leoben im Murtal und Großreifling im Ennstal an die Ennstaler Alpen (siehe dort).

Der Hauptgipfel des Hochschwab; © gipfeltreffen

 

Ybbstaler Alpen (Ostalpen, Äußerer Alpenbogen)

Die Ybbstaler Alpen liegen nördlich des Alpenhauptkamms innerhalb Österreichs in den Bundesländern Niederösterreich (Kerngebiet), Steiermark (Südrand) und Oberösterreich (Südwestrand). Höchster Berg ist der Hochstadl (1.919 m). Er liegt im Gebirgsstock Kräuterin und ist Grenzberg zwischen Niederösterreich und der Steiermark.

Geiserich77, CC BY 3.0

Die Nordgrenze ist gleichzeitig Alpengebietsgrenze. Diese bildet vorerst zur Neustadtler Platte der Unterlauf der Ybbs zwischen Amstetten und der Ybbsmündung bei Ybbs (im Bild unten) und danach die Donau bis zur Erlaufmündung bei Pöchlarn.

Artmüller Wolfgang, CC BY-SA 3.0

Die Ostgrenze zu den Türnitzer Alpen folgt dem Flusslauf der Erlauf von Pöchlarn aufwärts bis zum Erlaufsee in der Mariazeller Passlandschaft (im Bild unten), südlich der sie dem Grünaubach folgend bis zu dessen Einmündung in die Salza in der Rasing verläuft.

Uoaei1, CC BY-SA 4.0

Die Salza (abwärts) bildet zwischen Rasing und Gußwerk die Grenze zu den Mürzsteger Alpen und zwischen Gußwerk und ihrer Ennseinmündung bei Großreifling die Südgrenze zur Hochschwabgruppe (siehe oben). Die Enns (abwärts) bildet zwischen Großreifling und dem westseitigen Zufluss des Laussabaches bei Altenmarkt die Südwestgrenze zu den Ennstaler Alpen (siehe dort) und danach bis zum ostseitigen Zufluss des Gaflenzbaches bei Weyer-Markt den südlichsten Teil der Westgrenze zu den Oberösterreichischen Voralpen (Beschreibung folgt unten). Diese folgt sodann dem Gaflenzbach aufwärts über die Passhöhe der Türkenschanze, danach dem Waidhofenbach abwärts bis zu dessen Einmündung in die Ybbs und dann dieser bis Amstetten.

 

Oberösterreichische Voralpen (Ostalpen, Äußerer Alpenbogen)

Die Oberösterreichischen Voralpen liegen nördlich des Alpenhauptkamms innerhalb Österreichs in den beiden Bundesländern Oberösterreich (im Westen und Süden) und Niederösterreich (nordöstlicher Teil).

Geiserich77, CC BY 3.0

Höchster Berg ist der Hohe Nock (1.963 m, Bild unten). Er liegt im südöstlichen Teil des Gebietes im Sensengebirge nördlich von Windischgarsten in Oberösterreich.

Herzi Pinki, CC BY-SA 3.0

Das Gebiet wird im Westen und Nordwesten zu den Salzkammergutbergen (siehe dort) vom Traunsee und dem Unterlauf der Traun begrenzt, die in Gmunden ins Alpenvorland übertritt und bei Linz in die Donau mündet.

Die Nordgrenze des Gebietes ist gleichzeitig Alpengebietsgrenze. Sie verläuft zwischen der Traunmündung bei Linz und der Altaubachmündung bei der niederösterreichischen Ortschaft Ardagger Markt entlang der Donau und sodann als Grenze zum nichtalpinen Gebiet der Neustadtler Platte von Ardagger bis zur am Unterlauf der Ybbs gelegenen Stadt Amstetten.

Die Ostgrenze zu den Ybbstaler Alpen (siehe oben) verläuft ab Amstetten in Südrichtung über Waidhofen an der Ybbs und die Türkenschanze ins Ennstal bei Weyer-Markt und folgt der Enns aufwärts bis zum westseitigen Zufluss des Laussabaches bei Altenmarkt.

Die Südgrenze verläuft von Altenmarkt bis Windischgarsten zu den Ennstaler Alpen (siehe dort), und zwischen Windischgarsten und der am Südufer des Traunsees gelegenen Ortschaft Ebensee zum Toten Gebirge (siehe dort).