Colle del Melogno

1.028 m, Ligurische Alpen, Maremola/Po

Von Westen führt von der Stadt Calizzano (im Bild unten) im Tal der Bormida di Millesimo aus eine Straße durch das Frasinotal auf diese Passhöhe des Alpenhauptkamms, auf deren Scheitelpunkt eine alte militärische Festungsanlage liegt, die durchfahren werden muss.

Davide Papalini, CC BY-SA 3.0

Die Ostabfahrt, in die 2 km unterhalb der Scheitelhöhe des Colle del Melogno eine vom Colle del doppio bivio (Pian dei Corsi) kommende Straße einmündet, führt das Maremoletal abwärts bis in den Küstenort Pietra Ligure.

Bastion des Castelfranco in der Küstenstadt Finale Ligure; MCaviglia, CC BY 3.0
Wasserscheide  Äußerer Alpenbogen  Innerer Alpenbogen 
Abflüsse  Torrente Maremola (Mündung in Pietra Ligure)  Frassino – Bormida di Millesimo – Bormida – Tanaro – Po 
Mündung  Ligurisches Meer  Adriatisches Meer 
von Verlauf des Alpenhauptkamms und der Alpenhauptwasserscheide  bis
Colle del Melogno  Über den Bric Bado (1.233 m) und den Monte Carmo (1.389 m) erreicht der Alpenhauptkamm den nächsten, südlich gelegenen Straßenübergang am Giogo di Toirano (dt: Toiranojoch).  Giogo di Toirano