VERWALLGRUPPE (Ostalpen, Äußerer Alpenbogen)

Die Verwallgruppe liegt nördlich des Alpenhauptkamms innerhalb Österreichs und wird zwischen der Bielerhöhe im Süden und dem Arlberg im Norden von der Europäischen Kontinentalwasserscheide durchlaufen. Diese folgt dort der Grenze zwischen den Bundesländern Vorarlberg und Tirol und teilt das Gebiet in einen Vorarlberger Westteil und einen (unwesentlich größeren) Tiroler Ostteil.

Geiserich77, CC BY 3.0

Der höchste Berg des Verwalls ist der in Tirol gelegene Hohe Riffler (3.168 m, im Bild unten).

J. Braukmann Milseburg, CC BY-SA 3.0

Die Nordgrenze (Klostertal-Arlberg-Stanzertal) verläuft von Bludenz (Einmündung der Aflenz in die Ill) bis Pians (Zusammenfluss vob Rosanna und Trisanna zur Sanna) und wird von den das Klostertal entwässernden Flüssen Alfenz und Rauzbach, sowie von der das Stanzertal entwässernden Rosanna gebildet, und zwar von Bludenz bis zu der an der Westauffahrt des Arlbergs gelegenen Ortschaft Stuben (Zusammenfluss von Stubenbach und Rauzbach zur Alfenz) zum Lechquellengebirge und von Stuben bis Pians zu den Lechtaler Alpen.

Die Südost-, Süd- und Südwestgrenze zu den Rätischen Alpen (Untergruppen Samnaun, Silvretta und Rätikon) verläuft halbbogenförmig von Pians über die Bielerhöhe bis Bludenz zurück (Paznaun-Bielerhöhe-Montafon) und wird von den das Paznauntal entwässernden Flüssen Trisanna und dem von der Bielerhöhe in Ostrichtung abfließenden Vermuntbach -, sowie von der ebenfalls von der Bielerhöhe in Westrichtung durchs Montafon abfließenden Ill gebildet.