Schoberpass

849 m, Niedere Tauern/Ennstaler Alpen, Donau(Enns/Drau)

Der Schoberpass in der Steiermark ist mit einer Höhe von weniger als 850 m der niedrigste Passübergang des Alpenhauptkamms entlang der Nord-Süd-Wasserscheide in den Ostalpen. Er trennt die Niederen Tauern im Westen von den Ennstaler Alpen im Osten und bildet die Wasserscheide zwischen Palten und Liesing, deren gemeinsame Talfurche in der Ortschaft Wald am Schoberpass (im Bild unten) kulminiert. Der Pass war stets ein wichtiger Verkehrsweg.

© gps-tour

Heute queren ihn neben der Bundesstraße B 113 und Kleinstraßen auch die Bahnstrecke Linz-Selzthal-Graz (im Bild unten) und die Pyhrn-Autobahn (A 9). Nach dem Brennerpass ist der Schoberpass mit 1,4 Mio. LKW / Jahr der wichtigste Alpenpass im Güterverkehr.

© members.a1.net
Wasserscheide  Äußerer Alpenbogen Innerer Alpenbogen
Abflüsse  Schoberbach – Palten – EnnsDonau Sulzbach – Liesing – Mur – DrauDonau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf des Alpenhauptkamms und der Alpenhauptwasserscheide bis
Schoberpass Über den Zeiritzkampel (2.125 m), den Stadelstein (2.070 m) und den Eisenerzer Reichenstein (2.165 m) erreicht der Alpenhauptkamm den nur rund 15 km östlich des Schoberpasses gelegenen Passübergang Präbichl. Präbichl