Bielerhöhe

2.037 m, Rätische Alpen/Verwallgruppe, Rhein/Donau

Die Bielerhöhe trennt die Verwallgruppe im Norden von den Rätischen Alpen im Süden und die österreichischen Bundesländer Vorarlberg im Westen und Tirol im Osten, wobei die Scheitelhöhe samt Silvrettastausee (im Bild unten mit Blickrichtung Süd in die Rätschen Alpen) knapp innerhalb Vorarlbergs liegt. Er verbindet das Vorarlberger Montafon mit dem Tiroler Paznauntal. Die 25 km lange Passstraße zwischen den Talorten Partennen (1.051 m) und Galtür (1.584 m, Tirol) ist mautpflichtig und im Winter gesperrt.

böhringer friedrich, CC BY-SA 2.5
Wasserscheide  Rhein Donau
Abflüsse  Ill – Rhein Vermuntbach – Trisanna – Sanna – Inn – Donau
Mündung  Atlantik Schwarzes Meer
von Verlauf der Europäischen Kontinentalwasserscheide im Alpengebiet bis
Bielerhöhe Die weiter der Landesgrenze Tirol/Vorarlberg folgende Kontinentalwasserscheide steigt in Nordrichtung zur Bielerspitze (2.545 m) an und verläuft über Ballunspitze (2.671 m), Schrottenkopf (2.890 m), Valschaviekopf (2.696 m), Pfannseekopf (2.611 m), Gafluner Winterjöchle (2.345 m) und Krachelspitze (2.686 m) bis zum Albonagrat (2.391 m), entlang dem sie den Knödelkopf (2.400 m) erreicht, von dem sie innerhalb Tirols zum Arlbergpass abfällt. Arlbergpass