FISCHBACHER ALPEN

Die Fischbacher Alpen werden zwischen dem Semmering und Straßegg von der Alpenhauptwasserscheide durchlaufen. Das Gebiet erstreckt sich sowohl auf Gebiete des Inneren-, als auch des Äußeren Alpenbogens. Sie liegen innerhalb Österreichs fast ausschließlich in der Steiermark. Nur der nördliche Rand liegt in Niederösterreich.

Die Nordwestgrenze der Fischbacher Alpen verläuft als annähernd gerade Linie zwischen Schottwien in Niederösterreich und der steirischen Bezirksstadt Bruck an der Mur. Zwischen Schottwien und Mürzzuschlag (über den Semmering) trennt diese Linie die Fischbacher Alpen von der Rax-Schneeberg-Gruppe (siehe dort). Ab Mürzzuschlag bildet das Mürztal die Grenze, und zwar bis Kapfenberg zu den Mürzsteger Alpen (siehe dort) und von Kapfenberg bis zur Einmündung der Mürz in die Mur in Bruck an der Mur zur Hochschwabgruppe (siehe dort).

Die Mur (abwärts) bildet zwischen Bruck und der östlichen Einmündung des Breitenauer Baches nördlich von Mixnitz für rund 10 km die Westgrenze zu den Lavanttaler Alpen.

Die Südgrenze zum Grazer Bergland verläuft vom Murtal in Ostrichtung das Tal des Breitenauer Baches aufwärts bis zur Passhöhe Straßegg und danach das Gasenbachtal abwärts bis zur Einmündung des Gasenbaches in die Feistritz bei Birkfeld.

Die Ostgrenze der Fischbacher Alpen zum Wechselgebiet (siehe dort) verläuft von Birkfeld bis Schottwien (im Bild unten mit Talquerung der S 6).

Herbert Ortner, CC BY 2.5