Fasslberg

570 m, Grazer Bergland/Oststeirisches Hügelland, Donau(Raab/Drau)

Über diese Anhöhe, die den Übergang vom Grazer Bergland ins Oststeirische Hügelland und somit ins Voralpenland bildet, führen drei in West-Ostrichtung verlaufende Straßen. Am Nordrand des Fasslberges führt eine Nebenstraße von Weinitzen über die Ortschaft Niederschöckl und den Scheitelpunkt, auf dem auf 530 m Seehöhe die Pölzenkapelle steht, in die an der Ostauffahrt gelegene kleine Ortschaft Rabnitz und weiter nach Kumberg.

Südlich davon quert die Bundesstraße B 72 (Weizer Bundesstraße), die die Landeshauptstadt Graz mit der Bezirksstadt Weiz verbindet, diese Anhöhe beim Wirtshaus Neues Faßl (545 m, im Bild unten).

© chambres-hotes.fr

Schließlich passiert am Südrand des Fasslberges beim Wirtshaus Altes Faßl (570 m) eine weitere Nebenstraße die Wasserscheide, welche die Ansiedlungen Neusitz und Kotzersdorf verbindet.

Wasserscheide  Äußerer Alpenbogen Innerer Alpenbogen
Abflüsse  Kalkbach und Greithbach – Rabnitz – Raab – Mosoni Duna – Donau Niederschöcklbach – Schöcklbach sowie Föllingerbach – Mariatrostbach – Mur – DrauDonau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf des Kammes der Hauptwasserscheide der Alpen bis
Fasslberg Vom Fasslberg verläuft die den Ostrand des Grazer Beckens bildende Kante der Alpenhauptwasserscheide in Südrichtung über den Schaftalberg (594 m) und danach begleitet von einer Reindlweg genannten Forststraße durch Agrarland zur Ortschaft Schillingsdorf. Schillingsdorf