Hochstraß

557 m, Wienerwald, Donau(Große Tulln/Schwechat)

Über die auf der Scheitelhöhe des Alpenhauptkamms liegende Ortschaft Hochstraß führt die vom nördlich gelegenen Autobahnknotenpunkt Steinhäusl (Ansiedlung Gschaid) nach Klausenleopoldsdorf führende Landesstraße L 125. Diese kreuzt am Scheitelpunkt nahe der auf 557 m Seehöhe gelegenen Kirche (im Bild unten) den vom Hasenriegel kommenden Autobahnzubringer, der als Landesstraße L 126 in Ostrichtung weiter annähernd als Kammstraße am oberen Rand des Schwechat-Einzugsgebietes über das Schwabendörfl bis nach Dürrwien ins Wiental führt.

Karl Gruber, CC BY-SA 4.0

Die L 125 führt von Hochstraß das Tal des Lengbaches (gleicher Name wie der nordseitige vom Hasenriegel abfließende Große-Tulln-Zubringer) hinunter. Über die Ansiedlung Lengbachl erreicht sie bei Klausen-Leopoldsdorf das Tal der Schwechat, durch das auch die A 21 verläuft.

Wasserscheide  Tullner Feld Wiener Becken
Abflüsse  Schattaubach – Nagelbach – Anzbach – Große TullnDonau Lengbach – Agsbach – SchwechatDonau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf des Geographischen Alpenhauptkamms vom Gippel bis Wien bis
Hochstraß Von der Straßenkreuzung nahe der Kirche von Hochstraß steigt der Geographische Alpenhauptkamm zum Hochstraßberg (591 m) an und verläuft über das Schwabendörfl (588 m) und den Scheibenberg (614 m) zum Jochgrabenberg (645 m), von dessen Ostschulter er in Nordrichtung entlang des Talschlusses des östlich gelegenen Tales der Dürren Wien zu einem namenlosen Sattel (425 m) abfällt, dabei vorher von der Autobahn A1 gequert wird, zum Zwickelberg (464 m) ansteigt und zum Sattel von Rekawinkel wieder abfällt. Rekawinkel

Ein unbenannter etwa 605 m hoher Hügel an der Ostschulter des Jochgrabenberges ist Kreuzungspunkt der Wasserscheiden zwischen Großer Tulln, Schwechat und dem Wienfluss. Dort endet an der Südostseite des Geographischen Alpenhauptkammes das Einzugsgebiet des Donauzubringers Schwechat und es beginnt das Einzugsgebiet des Donauzubringers Wienfluss.

Im Bild oben (© hochstrass.at) die Streusiedlung Hochstraß-Schwabendörfel mit dem Jochgrabenberg (rechts oben mit Sendemast) im Hintergrund