Pas de Morgins

1.369 m, Savoyer Voralpen, Rhône(Vièze/Dranse Haute Savoie)gebiet

Dieser Grenzpass verbindet das unterste Schweizer Rhônetal mit dem Einzugsgebiet des französischen Genferseezuflusses Dranse, die nicht mit dem gleichnamigen vom Großen St. Bernhard abfließenden Schweizer Rhônezufluss verwechselt werden darf. Aus Unterscheidungsgründen wird dieser französische Genferseezufluss auch Dranse (Haute Savoie) -, der Schweizer Rhônezufluss hingegen Dranse (Wallis) genannt.

Von Monthey verläuft die Straße Nr. 201 vorerst das Tal des linken Rhônezuflusses La Vièze aufwärts bis Troistorrents (765 m), anschließend das von der Vièze de Morgins durchflossene Val Morgins aufwärts bis Morgins (1.333 m) und erreicht nach insgesamt 17 km diese Passhöhe, auf der auf Schweizer Seite der kleine natürliche Bergsee Lac de Morgins (im Bild unten) liegt.

© myswitzerland.com

Als D 22 passiert sie auf der französischen Seite den Stausee Lac de Vonnes und erreicht nach 3 km den Talort Châtel (1.191 m) im Tal der Dranse d’Abondance, die nach Vereinigung mit der Dranse de Morzine als Dranse die Rhône durch Einmündung in den Genfersee erreicht.