Col de Jaman

1.512 m, Waadtländer und Freiburger Voralpen, Rhône/Rhein

Der Col de Jaman gilt als Grenze zwischen den Freiburger Voralpen im Norden und den Waadtländer Voralpen im Süden. Über diesen Übergang führt zwar keine durchgehende für den allgemeinen Verkehr benutzbare Fahrstraße, jedoch verläuft ein 2.424 m langer Eisenbahntunnel der Montreux-Berner Oberland-Bahn zwischen den Stationen Jor (1.084 m) und Les Cases (1.111 m) unter diesem Pass. Die Talorte vor den Tunneleingängen sind Les Avants im Westen, von wo eine Fahrstraße bis in die Scheitelregion (im Bild unten) führt, und Montbovon im östlich gelegenen Hongrintal, von wo ein für KFZ gesperrter Fahrweg zur Passhöhe führt.

© swissblog.net
Wasserscheide  Rhône Rhein
Abflüsse  Baye de Montreux – Genfersee – Rhône Ruisseau des Cases – Hongrin – Saane – Aare – Hagneck-Kanal – Bielersee – Nidau-Büren-Kanal – Aare – Rhein
Mündung  Westliches Mittelmeer Atlantik
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Rhône im Schweizer Alpengebiet bis
Col de Jaman Weiter in Südrichtung verläuft die Rhône/Rhein-Wasserscheide westlich des Honsiktales über den Dent de Jaman (1.875 m) zum Rochers de Naye (2.042 m), auf den von Montreux aus eine Zahnradbahn führt (im Bild unten die Bergstation). In Südostrichtung fällt nach dem Col de Chaude (1.621 m, nur von Süden anfahrbar) die Wasserscheide von der Pointe d`Aveneyre (2.026 m) zum Col d’Ayerne ab. Col d’Ayerne
© switzerlandtravelcentre.co.uk