Kleine Scheidegg

2.061 m, Berner Alpen/Berner Voralpen, Rhein(Aare-Lütschine)gebiet

Der zwischen Eiger (3.970 m) und Lauberhorn (2.420 m) gelegene Übergang ist Teil des Hintere Gasse genannten Wanderweges und nur mit der Bahn erreichbar. Er verbindet in Ost-Westrichtung die Täler der beiden Quellbäche des linken Aarezuflusses Lütschine zwischen Grindelwald im östlich gelegenen Tal der Schwarzen Lütschine und Lauterbrunnen im Tal der Weißen Lütschine und trennt die Berner Alpen im Süden von den Berner Voralpen im Norden. Auf der Passhöhe befinden sich Hotels sowie der Bahnhof (im Bild unten) der beiden Zahnradbahnen Wengernalpbahn (seit 1893) und Jungfraubahn (seit 1896). Die Wengernalpbahn führt von Lauterbrunnen und Wengen über die Kleine Scheidegg nach Grindelwald; die Jungfraubahn fährt ab der Kleinen Scheidegg durch Eiger und Mönch hinauf zum Jungfraujoch (3.470 m). Das an der Westauffahrt an der Wengernalpbahn gelegene Dorf Wengen (1.274 m) liegt 400 m über dem Lauterbrunnental und hat keinen Anschluss an das öffentliche Straßennetz.

Martin Hawlisch, CC BY-SA 3.0

Die auf 3.454 m Seehöhe gelegene Endstation der Jungfraubahn ist der höchstgelegene Bahnhof Europas und wird jährlich von 700.000 Touristen besucht. Er liegt etwa 600 m östlich der Scheitelhöhe im Inneren des Aussichtsberges Sphinx (3.571 m), zu dessen Plattform der schnellste Aufzug der Welt führt. Ein Stollen führt vom Bahnhof zum Aletschgletscher (im Bild unten, mit über 80 km² der größte Gletscher der Alpen) auf die südliche Walliser Seite des Jochs.

Dirk Beyer, CC BY-SA 3.0