Uitikon-Waldegg

589 m, Zentralschweizer Voralpen, Rhein(Limmat/Reppisch)gebiet

Von der am linken Limmatzufluss Reppisch gelegenen Ortschaft Birmenstorf (468 m) führt in Fortsetzung der vom Englisächer kommenden Straße eine kleine Passstraße in Nordostrichtung über die am Nordabhang des Albis gelegene Ortschaft Waldegg in den Züricher Stadtteil Albisrieden. Die Nordrampe ist teilweise mit Steigung bis 18% sehr steil und deshalb im Winter oft gesperrt. Vom Scheitelpunkt in Waldegg zweigt in Nordrichtung eine Nebenstraße ab, die durch die Ortschaft Uitikon (im Bild unten) in den an der Limmat gelegenen westlichen Züricher Vorort Schliern führt. Der Übergang und der nahegelegene Uetliberg (869 m, nördlicher Abschluss der Albiskette) waren schon in früher Zeit von strategischer Bedeutung. Die Überreste einer Siedlung mit Wallbefestigung aus der Bronzezeit wurde dort gefunden und ausgegraben.

© Gemeinde uitikon.ch

Auf den autofreien Uetliberg führt seit 1875 die zum Züricher S-Bahn-Netz gehörende Uetelibergbahn, die bis zu 79 Promille Steigung bewältigt und die steilste Normalspur-Adhäsionsbahn Europas ist. Dieses Züricher Naherholungsgebiet kann auch mit der einzigen Luftseilbahn des Kantons Zürich erreicht werden. Vom Gipfel bietet sich ein Rundblick über den Zürichsee bis zu den Glarner Alpen (im Bild unten).

Eyewall, CC BY-SA 3.0