San-Bernardino-Pass

2.065 m, Lepontinische Alpen, Rhein/Po, Alpenhauptkamm

Der auf Italienisch Passo del San Bernardino genannte Übergang liegt sowohl auf der Europäischen Kontinentalwasserscheide, als auch auf der Hauptwasserscheide der Alpen auf der Grenze zwischen Innerem und Äußerem Alpenbogen. Er verbindet die beiden Graubündner Täler Rheinwald auf der nördlichen und das italienischsprachige Misox auf der südlichen Seite. Die Straße über die Passhöhe (im Bild unten), auf der sich auch ein Hospiz und ein kleiner See befinden, ist von Dezember bis April gesperrt. Trotz der Namensähnlichkeit besteht keine Beziehung zu den Pässen Großer und Kleiner Sankt Bernhard.

Aconcagua, CC BY-SA 3.0

Seit 1967 besteht durch den 6,6 km langen San-Bernardino-Tunnel zwischen den Dörfern Hinterrhein (1.624 m) und San Bernardino (1.608 m) eine wintersichere Verbindung der Ostschweiz mit dem Tessin bzw. der beiden Graubündner Südtäler Misox und Calancatal mit Chur, dem Hauptort Graubündens. Der Tunnel (im Bild unten die Nordeinfahrt) ist Teil der A 13, der nach der Gotthardroute (A 2) zweitwichtigsten Nord-Südverbindung der Schweiz.

© t-online.de
Wasserscheide  Rhein (Äußerer Alpenbogen) Po (Innerer Alpenbogen)
Abflüsse  Maseggbach – Hinterrhein – Rhein Moesia – Ticino via Lago Maggiore – Po
Mündung  Atlantik Adriatisches Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Rheins im Schweizer Alpengebiet bis
San-Bernardino-Pass Über den östlich des San Bernardino gelegenen Piz Ucello (2.724 m) und nach nördlicher Umwindung des Val Vignun über den Piz Cavriola (2.873 m) und anschließender südlicher Umwindung des Areuabachtales über Piz de la Lumbreida (2.983 m) und Piz Motton (2.853 m) wird der Alpenhauptkamm am Piz di Ross (3.018 m, im Bild unten im Vordergrund), bei dem auf der Südseite das Einzugsgebiet des Po-Zubringers Ticino endet und jenes des Po-Zubringers Adda beginnt, wieder zum Grenzkamm zwischen der Schweiz (Kanton Graubünden) und Italien (Region Lombardei). Von dort in Nordrichtung über Pizzo Ferrè (3.103 m) und Pizzo Zoccone (3.092 m) dreht der Alpenhauptkamm am Pizzo Tambo (3.274 m) in Ostrichtung und erreicht über das Lattenhorn (2.862 m) und den Piz Tamborello (2.669 m) den Splügenpass. Splügenpass
© gipfelbuch.ch