Col du Pillon

1.546 m, Waadtländer und Freiburger Voralpen/Berner Alpen, Rhône/Rhein

Die Scheitelhöhe dieses Übergangs der Kontinentalwasserscheide liegt im Kanton Waadt knapp westlich der Kantonsgrenze zwischen Waadt und Bern zwischen den Orten Les Diablerets im Tal der Grande Eau und Gsteig im obersten Saanetal. Der Col du Pillon gilt als Grenze zwischen den Waadtländer und Freiburger Voralpen (im Norden) und den Waadtländer Alpen, die auch Westliche Berner Kalkalpen genannt werden und gemäß SOIUSA-Einteilung als westliche Untersektion der Berner Alpen gelten. Seit 1964 führt eine Luftseilbahn von der Passhöhe (im Bild unten) in Südrichtung in zwei Sektionen auf den Gipfel des Scex Rouge (2.971 m) im Skigebiet Glacier 3000 des Diablerets-Massivs und erschließt das bereits im Kanton Wallis gelegene 4 km² große Plateau des Tsanfleurongletschers für den Schisport.

© team-oldenhorn.net
Wasserscheide  Rhône Rhein
Abflüsse  Dar – Grande Eau – Rhône Rüschbach – Saane – Aare – Hagneck-Kanal – Bielersee – Nidau-Büren-Kanal – Aare – Rhein
Mündung  Westliches Mittelmeer Atlantik
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Rhône im Schweizer Alpengebiet bis
Col du Pillon Südlich des Pillon erreicht die Rhône/Rhein-Wasserscheide das Oldenhorn (3.132 m, im Bild unten), dessen Gipfel das Dreikantoneneck Waadt/Bern/Wallis bildet. Ein kurzes Stück folgt die Wasserscheide in Ostrichtung der Kantonsgrenze Bern/Wallis bis zum Sanetschhorn (2.924 m), wo sie die weiter in Nordrichtung verlaufende Kantonsgrenze verlässt und weiter in Ostrichtung innerhalb von Wallis den südlich des Sanetschsees gelegenen Sanetschpass erreicht. Sanetschpass
© camptocamp.org